Stellungnahme SP

 

1. Lehrpersonenmangel
«Gut qualifizierte, adäquat ausgebildete und professionell handelnde Lehrpersonen wirken sich positiv auf das Lernen der Lernenden und auf die Attraktivität des Berufes aus. Die unbefristete Anstellung von Personen ohne Lehrdiplom soll deshalb nicht ermöglicht werden. In anderen Berufen wäre es undenkbar, ohne anerkannte Ausbildung tätig zu sein. Deshalb sollen bis in fünf Jahren ausschliesslich professionell ausgebildete Lehrpersonen unbefristet angestellt wer-den können. Wir fordern die nötigen finanziellen Mittel für eine qualitativ gute und praxisorientierte Ausbildung, für berufsbegleitende Nachqualifikationen und für eine gute Bezahlung der Lehrpersonen.»

2. Entlastung Klassenlehrpersonen
«Die Rolle der Klassenlehrpersonen hat sich in den letzten Jahren stark verändert - weg von einer administrierenden Tätigkeit hin zu einer echten und anspruchsvollen Leitungsfunktion. Die Aufgaben, die Verantwortung und der geforderte Zeitbedarf haben zugenommen. Die grosse Bedeutung von Klassenlehrpersonen wurde gerade während der Corona-Krise noch offensichtlicher. Klassenlehrpersonen üben in der Schule eine Schlüsselfunktion aus und sind für die Schulen systemrelevant. Für all ihre Aufgaben sind sie in Vollzeitklassen mit einer Lektion entlastet. Das reicht nicht. Wir fordern mehr zeitliche Ressourcen für Klassenlehrpersonen und eine Entlöhnung, die der Leitungsfunktion entspricht.»