News

Vor, während und nach Corona – aktuelle Geschäfte und Stellungnahmen:

Schulöffnung nach den Sommerferien:
Aus den Erfahrungen zwischen dem 16. März und 8. Juni ist im Falle von weiteren Phasen von Fernunterricht zu lernen. Gerade aus pädagogischer Sicht müssen Leistungsnachweise aus dem Fernunterricht promotionsrelevant sein.

Die Teilnahme an Konferenzen muss für Lehrpersonen aus allen Gymnasien per Videokonferenz ermöglicht werden.

Auf Augusttagungen ist in diesem Jahr aus aktuellem Anlass zu verzichten.

Schulöffnung 8. Juni 2020:
Bei einer Kombination von Präsenz- und Fernunterricht ist die Belastung der Lehrpersonen zu berücksichtigen. Den LP der Sekundarstufe II soll in dieser Entscheidung ein gewisser Handlungsspielraum zugestanden werden.

Handhabung der Leistungsnachweise ab dem 16. März 2020:
In einem Schreiben an die KSG (Konferenz der Schulleitungen Mittelschulen) hat die Fraktion Gymnasium darauf hingewiesen, im Falle einer unterschiedlichen Handhabung insbesondere auf den Stufen GYM1 und GYM4 auf die Rechtsgleichheit zu achten.

Personalentwicklung an Mittelschulen:
Die Fraktion Gymnasium wird in das Projekt «Personalentwicklung an Mittelschulen», worüber das Amt für Mittel- und Berufsschulen am 29. August 2019 informiert hat, einbezogen.

Revision MAR und Rahmenlehrplan:
Die Fraktion Gymnasium bringt die Anliegen im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem VSG (Verein schweizerischer Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer) ein.