Schulpraxis

Dreimal im Jahr publiziert Bildung Bern die pädagogische Fachzeitschrift «schulpraxis». Wie funktioniert eine Schule, in der Schülerinnen und Schüler das Sagen und Lehrpersonen ein Vetorecht haben? Was hat Friedemann Schulz von Thun den Lehrpersonen zu sagen? Was hat Politik mit Schule, was haben die Lehrpersonen mit Politik zu tun? Solchen Fragen geht die «schulpraxis» dreimal im Jahr nach. Dabei wagt sie den Blick über die Schule hinaus, um wesentliche Erkenntnisse für diese zu gewinnen. Sie bietet Auseinandersetzung mit An- und Einsichten unterschiedlicher Menschen aus der Praxis für die Praxis und wird jeweils der «Berner Schule» beigelegt.

Die Erscheinungsdaten der «schulpraxis» im 2017