Am Mittwoch, 10. Mai 2023, veranstaltet Bildung Bern den nächsten Berner Bildungstag in der Tissot-Arena in Biel / Bienne.
Der Berner Bildungstag ist eine Dienstleistung von Bildung Bern. Sie brauchen sich nicht anzumelden für den Event. Wir freuen uns auf Sie!

Programm

Programm

Moderation Sonja Hasler
   
08.20 Türöffnung
   
09.00 Beginn Tagung
  Caroline Chevin, Musikerin
  Ben Furman, Referent
   
10.30 Kaffeepause mit Ausstellungsbesuch
   
11.00 Caroline Chevin, Musikerin
  Ben Furman, Referent
   
  Bildungspolitischer Teil Bildung Bern
   
  Patti Basler und Phillippe Kuhn, Künstler:innen
   
12.30 Mittagspause
   
13.50 Caroline Chevin, Musikerin
  Antje-Britta Mörstedt, Referentin
   
  Bildungspolitischer Teil mit:
  Christine Häsler, Bildungsdirektorin
  Dagmar Rösler, Zentralpräsidentin LCH
  Erich Fehr, Stadtpräsident von Biel
  Pino Mangiarratti, Präsident Bildung Bern
   
  Patti Basler und Phillippe Kuhn, Künstler:innen
   
16.10 Schluss der Tagung

Auftretende

Ben Furman

Ben Furman ist Gründer des Helsinki Kurzzeittherapie-Instituts, Trainer für lösungsfokussierte Kommunikation, Erfinder von ReTeaming, einem lösungsorientierten Coaching-prozess. Furman ist Psychiater, Psychotherapeut und gilt als international anerkannter Experte für lösungsfokussierte Therapie, Coaching und Organisationsberatung. Er verfügt über ein riesiges pädagogisches Wissen und ein gutes Gespür, wie Menschen – insbesondere auch Kinder und Jugendliche – Schwierigkeiten begegnen respektive mit einfachen Mitteln so begleitet werden können, dass sie ihr ungünstiges Verhalten ändern beziehungsweise das gewünschte Verhalten umsetzen können. 
www.benfurman.com

Antje-Britta Mörstedt

Prof. Dr. Antje-Britta Mörstedt ist Professorin für allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der PFH Private Hochschule Göttingen. Sie forscht auch zu Generationen. Weshalb sollten wir uns mit den Generationen beschäftigen? «Wer versteht, wie eine Generation tickt, kann besser mit ihr umgehen. Es geht darum, eine soziale Sensibilität füreinander zu entwickeln. Wenn junge Leute, die nicht mehr die starke Hierarchie im Kopf haben, in die Schule oder in die Unternehmen kommen, ist das eine grosse Herausforderung, etwa für die sogenannten Babyboomer. Umgekehrt versteht ein junger Mensch die Reaktion der älteren Menschen ihm gegenüber nicht unbedingt», sagt Antje-Britta Mörstedt.

Caroline Chevin

Die erfolgreiche Innerschweizer Sängerin ist zurück auf der Erfolgswelle! Seit der TV Staffel 2022 «Sing meinen Song» mit Seven und dem aktuellen Album «Note To Self» ist sie mit grosser Band am Start und rockt wieder die Bühnen. Volle Kraft voraus, sich selber gut zureden und gut zu sich und anderen sein – ist das Credo der sympathischen, u.a. mit einem Swiss Music Award preisgekrönten Sängerin aus der Innerschweiz. Auf der Bühne präsentiert sie flexibel und sympathisch wie eh und je ihre neuen Songs und ihre bekannten Hits. Seit der Veröffentlichung von «Back In The Days» 2010 hat sich Caroline Chevin in die Herzen gesungen. Es folgten unzählige Tourneen, sie reiste um die Welt und verbrachte darauf einige Jahre in Neuseeland. 
www.carolinechevin.com

Patti Basler und Philippe Kuhn

Patti Basler textet, dichtet, slammt und bringt gereimte Ungereimtheiten auf die Bühne. Sie tourt mit ihrem zweiten, abendfüllenden Programm durch die Schweiz, moderiert Anlässe und Poetry Slams oder veranstaltet Workshops. Ob im Radio, Fernsehen oder der Zeitung: Sie unterhält Gäste und Publikum. In unvergleichlichem Tempo kann sie Ereignisse auf- und zusammenfassen, um sie als schnellste Protokollantin der Schweiz direkt auf der Bühne verdichtet wiederzugeben. Sie ist Preisträgerin des Salzburger Stiers 2019 sowie des Prix Walo 2019.  Begleitet wird sie dabei meist von ihrem Bühnenpartner und Pianisten Philippe Kuhn.
www.pattibasler.ch

Christine Häsler

Was die Gesellschaft in den letzten drei Jahren gefordert hat, hat sich in besonderem Masse auch auf die Schulen ausgewirkt. Die Lehrpersonen und die Schulleitungen mussten mit der Coronapandemie, der Aufnahme von ukrainischen Kindern und Jugendlichen sowie dem Lehrpersonenmangel gleichzeitig mehrere grosse Herausforderungen meistern. Wir alle wollen das Gleiche: Die Lehrpersonen, die Schulleitungen und alle Mitarbeitenden an den Schulen sollen ihren Aufgaben mit Freude nachgehen können. Die BKD und die Sozialpartner wie Bildung Bern arbeiten gemeinsam und kontinuierlich daran, dies zu gewährleisten.

Sonja Hasler

Sonja Hasler ist Theologin und Moderatorin beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF. Sie moderierte das Politmagazin «Rundschau», die «Arena» und bis vor Kurzem die Radio-Talk-Sendung «Persönlich». Heute ist sie Produzentin der Frühsendung bei Radio SRF 1 und arbeitet als freie Moderatorin.

Kurzurlaub und Präsenz

Der Besuch des Berner Bildungstages ist allen Lehrpersonen aller Stufen gesetzlich explizit erlaubt. 

Kurzurlaub 
Gemäss Lehreranstellungsverordnung haben Lehrpersonen einen Anspruch auf einen bezahlten Kurzurlaub von einem Tag für die Teilnahme am gesamtkantonalen LehrerInnen- und Lehrertag (vgl. Art 49 LAV). Dies ist unabhängig von den zehn unterrichtsfreien Halbtagen, die von der Schulleitung oder der entsprechenden Gemeindebehörde als unterrichtsfrei erklärt werden können (vgl. AHB; Ziffer 4.2.1). Die LAV gilt auch für die Sekundarstufe II. 

Kostenbeitrag oder Mitgliedschaft 
Der Berner Bildungstag wird zum grössten Teil aus Mitgliederbeiträgen finanziert und ist als Angebot für unsere Mitglieder zu betrachten. Wir bitten daher alle Nichtmitglieder, sich mit mindestens CHF 20.– zu beteiligen (Glasbox am Ausgang) oder am Stand von Bildung Bern Mitglied zu werden. 

Präsenz an der Tagung 
Bildung Bern, vielen Lehrpersonen und Schulleitungen, den Referierenden und KünstlerInnen ist es wichtig, dass Sie bis am Schluss der Tagung, um 16 Uhr, präsent sind. Sie verpassen bei frühzeitigem Weggang am Mittag viele spannende Programmteile.

Motto: Jetzt gehts!

In belasteten, blockierenden Zeiten braucht es Kreativität und gute Ideen, damit es wieder geht. Der Psychiater und Psychotherapeut Ben Furman, Referent an diesem Bildungstag, kennt gute Tricks, wie Menschen gemeinsam zu Lösungen kommen können. Sein Vorgehen kann leicht gelernt und angewandt werden. Er zeigt, wie es geht. Für Furman ist lösungsfokussierte Gesprächsführung die Kunst, gute Fragen zu stellen. Es geht um Fragen, die dabei helfen, zum Vorschein zu bringen, was die Klient:in, ein Kind, ein:e Schüler:in selbst tun kann, um ihre/seine Probleme zu lösen oder ihre/seine Ziele zu erreichen. Wenn wir gute Fragen stellen, beginnen Menschen, ihr Mindset zu ändern. Sie werden wieder kreativ. Gute Antworten auf Fragen der Zeit gibt die Referentin Antje-Britta Mörstedt. Sie zeigt humorvoll auf, wie Generationen ticken. Wenn verschiedene Generationen mehr voneinander wissen, besser miteinander umgehen können und eine soziale Sensibilität füreinander entwickeln, dann geht es. 

Anreise

Der 12. Berner Bildungstag findet am Mittwoch, 10. Mai 2023 in der Tissot Arena in Biel statt. Ab 8 Uhr 20 gibts Kaffee und Gipfeli, um 9 Uhr beginnt die Tagung. 

Empfehlung 
Reisen Sie frühzeitig mit dem öffentlichen Verkehr an. 

Fahrplan
Wir empfehlen zwischen 8 Uhr und 8 Uhr 55 in Biel Stadien anzukommen.
Die SBB, BLS und Bieler Verkehrsbetriebe werden zusätzliche Platzkapazitäten zur Verfügung stellen.
Auf www.sbb.ch/bernerbildungstag finden Sie ab dem 1. März 2023 mehr Informationen zur Anreise. 

Ab Biel Bahnhof 
Städtische Buslinie 1, Haltestelle «Stadien»

Ab SBB Bahnhof Biel Bözingenfeld oder Biel Mett 
20 Minuten Gehdistanz bis zum Stadion 

Anreise mit dem Auto

  • Aus Richtung Solothurn: A5 Richtung Biel, Ausfahrt 28 Biel – Ost/Neuchâtel, Richtung Stadion Süd oder Nord (Parkplatzwahl beachten).Aus Richtung Jura: A16 Richtung Biel, auf A5
  • Ausfahrt Richtung Neuchâtel/Biel/Bienne nehmen, Richtung Stadion Süd oder Nord (Parkplatzwahl beachten).
  • Aus Richtung Bern: Ostumfahrung Richtung Solothurn – Neuchâtel, Ausfahrt 28 Biel-Ost/Neuchâtel, Richtung Stadion Süd oder Nord (Parkplatzwahl beachten).

Achtung: Gewisse Navigationssysteme kennen den Autobahnanschluss 28 noch nicht und geben fälschlicherweise die Anfahrt via Innenstadt an. 

Parkplatzwahl und voraussichtliche Tarife

  • Parkhaus Süd/Nord: Das exklusive Ausfahrtsticket «Berner Bildungstag» kann am Stand von Bildung Bern zum vergünstigten Preis von voraussichtlich 10 Franken gegen Barzahlung gekauft werden. 
  • Aussenparking Süd: Die Parkplatztickets können am Automaten entwertet oder via «parkingpay»-App gekauft werden. Tarif für acht Stunden: 10 Franken. 
  • Spezial-Aussenparkplatz Kies (Stadion Süd): Das Tagesticket von 10 Franken wird bei der Einfahrt gegen Barzahlung gekauft.  

Anreise mit dem Car 
Bitte setzen Sie sich mit saskia.habich[at]bildungbern.ch in Verbindung, falls Sie und Ihr Kollegium mit dem Car anreisen. 

 

Gastronomie

Willkommen in der Tissot Arena. Wir begrüssen Sie auf dem Place Publique, im Foyer oder an den Buvetten zu Kaffee und Gipfeli. Geniessen Sie ein feines Mittagessen in einem unserer Restaurants im Stadion. Reservieren Sie sich Ihren Tisch via gastro[at]tissotarena.ch.

Bediente Restaurants (nur auf Vorreservation, beschränkte Platzzahl)

Menu 1
Frühlingssalat an Hausdressing
***

Gebratene Pouletbrust mit leichtem Kräuterjus
auf Spargelrisotto
inkl. 5dl Mineral und Kaffee
CHF 26.50

Menu 2
Frühlingssalat an Hausdressing
***

Quorn Piccata mit Tomatensauce
Spaghetti und frittierten Zuchetti
inkl. 5dl Mineral und Kaffee
CHF 25.50

Angebot Buvetten im Stadion

Rotes Thaicurry mit Poulet, Gemüse und Jasminreis 15.50
Knuspriges Bulgur-Gemüseschnitzel mit Tzaziki & Ofengemüse im Taschenbrot 14.50
Pommes Frites 6.50
div. Salatschalen 9.50
Sandwiches (Schinken, Salami, Käse) 6.50
Verschiedenes Süssgebäck 3.00
Snacks 2.00
   
Preise in CHF, inkl. Mwst.  

Angebot Place Publique

Rotes Thaicurry mit Poulet, Gemüse und Jasminreis 15.50
Spargelrisotto mit Gemüsestreifen 13.00
Knuspriges Bulgur-Gemüseschnitzel mit Tzaziki & Ofengemüse im Taschenbrot 14.50
div. Salatschalen 9.50
Sandwiches (Schinken, Salami, Käse) 6.50
Verschiedenes Süssgebäck 3.00
Snacks 2.00
   
Preise in CHF, inkl. Mwst.  

Angebot sBIELbar

Diverse Pizzas, CHF 16.50 bis 19.50 

Kostenbeitrag oder Mitgliedschaft

Der Berner Bildungstag wird zum grössten Teil aus Mitgliederbeiträgen finanziert und ist als Angebot für unsere Mitglieder zu betrachten. Wir bitten daher alle Nichtmitglieder, sich mit mindestens CHF 20.— zu beteiligen (Glasbox am Ausgang) oder am Stand von Bildung Bern Mitglied zu werden.

Ausstellende

Wir empfehlen Ihnen, während den Kaffee- und Mittagspausen die Aussteller:innen zu besuchen. 35 Firmen und Institutionen präsentieren im Foyer und im Umgang Ebene 2 spannende Lehrmittel, Projekte und Angebote, die Ihren Unterricht bereichern können.

Sponsoren

Gold - Sponsor

 

 

Silber-Sponsoren

 

 

Bronze-Sponsoren

 

 

Partner

 

 

Impressionen vom Bildungstag 2019