Position frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (FBBE)

Wirksame frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung (FBBE) entlastet die Schule und erhöht die Qualität und Chancengerechtigkeit von Bildung. Bildung Bern unterstützt Anstrengungen, die FBBE zu fördern.


Was: Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (FBBE) unterstützt die Kinder in ihrer sozialen, emotionalen, kognitiven, körperlichen und psychischen Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten. Oft wird dafür auch der Begriff «Frühe Förderung» verwendet. Keinesfalls meint der Begriff jene Bildung, die von den eigenen Interessen der Kinder abgekoppelt vorwiegend die Ambitionen der Eltern oder der Gesellschaft bedienen. Es geht also nicht um Frühchinesisch, nicht um Instrumentalisierung durch die Leistungsgesellschaft.


Wie: Für gelingende FBBE sind gute Rahmenbedingungen seitens der Familie und der familienunterstützenden und -ergänzenden Massnahmen in einem qualitativ hochwertigen Bildungssystem nötig. Diese haben einen entscheidenden Einfluss auf die spätere Bildung des Kindes.

Warum: Dass die frühe Kindheit einen hohen Stellenwert für die gesamte Biografie eines Menschen hat, belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien. Wer in frühen Jahren gut gebildet, betreut und erzogen ist, hat später mehr Erfolg, ist glücklicher und zufriedener. Wissenschaftlich belegt ist, dass Schul-, Berufs- und Lebenserfolg nicht in erster Linie von einem hohen Intelligenzquotienten und vielen Förderkursen abhängen, sondern vom Ausmass der emotionalen und sozialen Kompetenz. Die Förderung emotionaler Kompetenzen, welche auch die Basis für die soziale Entwicklung darstellen, ist nicht nur eine Grundbedingung für den Wissenserwerb, sondern ebenso für das gesunde Aufwachsen des Nachwuchses. Investitionen in die frühe Kindheit bringen auf verschiedenen Ebenen einen Mehrwert. Mangelnde emotionale Kompetenzen wie beispielsweise Frustrationstoleranz, Durchhaltevermögen, eigene Gefühle ausdrücken, regulieren, verstehen oder auch fehlende Sprachkompetenzen im Vorschulalter haben weitreichende Konsequenzen für die Schule. Lehrpersonen werden durch schwieriges Verhalten von Kindern und Jugendlichen zusätzlich belastet. FBBE trägt zur Chancengerechtigkeit bei. Und: Je chancengerechter eine Gesellschaft ist, desto stabiler ist sie.

Bildung Bern setzt sich umfassend für eine hohe Bildungsqualität ein und fordert aus all diesen Gründen eine mit der Bildungspolitik zusammenhängende Politik der frühen Kindheit, weitere Investitionen und vermehrtes Engagement für die FBBE. Bildung Bern unterstützt die frühkindliche Bildung, fordert Qualität ein und hilft mit, die verschiedenen Akteure zu vernetzen.