Klassenhilfen

Bildung Bern empfiehlt den Einsatz von sogenannten Klassenhilfen, also von Menschen, welche die Lehrpersonen im Unterricht unterstützen unter gewissen Voraussetzungen. 

Wichtig zu wissen:

  • Klassenhilfen sind kein Ersatz für SOS-Lektionen oder für Stellvertretungen, denn sie sind keine ausgebildeten Fachpersonen.
  • Klassenhilfen sollen nur auf ausdrücklichen Wunsch des Klassenlehrerteams zum Einsatz kommen.
  • Klassenhilfen sollen über eine längere Zeit regelmässig, während der gleichen Lektionen, eingesetzt werden, damit eine Beziehung zu den Lernenden zu Stande kommen kann. In der Regel werden 6 Lektionen pro Woche pro Klasse bewilligt, primär im ersten Semester.

Klassenhilfen sind kein Ersatz für pädagogisch ausgebildete Lehrpersonen. Sie sind eine willkommene Entlastung.

Nähere Informationen zu den Klassenhilfen finden Sie hier.