Sonderschulbildung kommt in die Verantwortung der Erziehungsdirektion

Aus den Sonderschulen werden besondere Volksschulen. Und sie gehören neu zur Erziehungsdirektion. Heute erhalten rund 500 Schülerinnen und Schüler ihre Sonderschulbildung in Regelklassen. Dieser Anteil soll grundsätzlich gleichbleiben. Mit dem Direktionswechsel erfolgt eine Vereinfachung, wie sie in allen anderen Kantonen bereits besteht.

Die Vernehmlassung zur Änderung des Volksschulgesetzes (REVOS 2020) wurde am 02. September 2019 von der Erziehungsdirektorin gestartet. Sie dauert bis am 02. Dezember 2019. Bildung Bern wird sich in den Regionen und Fraktionen intensiv damit befassen.