Widerstand gegen weiteren Bildungsabbau

Die Regierung prognostiziert eine Verschlechterung der kantonalen Finanzsituation. Darum plant sie weitere Sparmassnahmen, die auch den Bildungsbereich schmerzlich treffen. Bildung Bern initiiert den Widerstand gegen einen weiteren Bildungsabbau.

Im Bildungsbereich muss mit Einsparungen von über CHF 100 Millionen gerechnet werden. Bildung Bern wird sich mit allen gewerkschaftlichen Mitteln und einer breiten Allianz gegen diese Pläne wehren. Eine Kampagne ist bereits jetzt in Planung. Mehr Informationen zum Thema finden Sie in der nächsten "Berner Schule", die am 14. Februar 2017 erscheint.