Steuergesetzrevision ist vom Tisch

Fast 54 Prozent der Berner Stimmbevölkerung haben die Änderung des Steuergesetzes abgelehnt. Bildung Bern hat sich im Komitee «Keine Steuergeschenke für Grosskonzerne» für ein NEIN stark gemacht.

Wäre die Steuergesetzrevision 2019 angenommen worden, hätte der Kanton auf CHF 161 Millionen Steuereinnahmen verzichtet. Die Folgen wären gewesen: Weniger Spitex, sparen in der Schule, weniger Geld für Menschen mit Behinderung, Leistungsabbau im Gesundheitsbereich. Bildung Bern freut sich über das Resultat und dankt allen, die ein NEIN in die Urne gelegt haben.