Schulstart unter besonderen Bedingungen

Bildung Bern wünscht allen Lehrpersonen, Schulleitungen, Schülerinnen und Schülern, Lernenden, Studierenden und Eltern einen guten Schul- und Ausbildungsstart.

Die Bedingungen sind und bleiben herausfordernd. Abstands- und Hygieneregeln gelten nach wie vor. Prekäre Raumverhältnisse und zu grosse Klassen machen die Situation noch schwieriger. Die Gesundheit von allen, die in den Schulen ein und aus gehen, muss höchste Priorität haben. Kurzfristig kann dies mit Plexiglas und Masken erreicht werden. Langfristig braucht es eine deutlich bessere Infrastruktur. Mittelfristig sind kleinere Klassen und Gruppen aus gesundheitlichen und bildungspolitischen unerlässlich. Eine zwingende Investition in die Zukunft.

Wie Bildung Bern setzt der LCH Qualität und Sicherheit als wichtige Schwerpunkte. Hier finden Sie weitere Informationen zur heutigen Medienmitteilung des LCH.