Pilotversuch: Coronatests in 24 Schulklassen – breite Testungen ab Mai geplant

Diese und nächste Woche finden in sechs Schulen in insgesamt 24 Klassen von der 1. Klasse bis zur Sekundarstufe 2 Pilotversuche für Massentests statt. Sie dienen als Vorbereitung auf die geplanten flächendeckenden Testungen an bernischen Schulen nach den Frühlingsferien. Durch die Testungen sollen Infektionen von symptomlosen Erkrankten frühzeitig erkannt werden, sodass die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt oder zumindest verlangsamt und der Schulbetrieb aufrechterhalten werden kann.

Bildung Bern unterstützt die Massentests, für einen verbesserten Schutz der Lehrpersonen, Schulleitungen und SchülerInnen und konnte und kann weiterhin die Anliegen der Lehrpersonen und Schulleitungen betr. Massentests in Schulen einbringen. Bildung Bern ist zusammen mit dem VSL Bern in der Arbeitsgruppe vertreten.

Die Medienmitteilung der Bildungs- und Kulturdirektion finden Sie hier.