Konsequente Umsetzung der bestehenden Schutzkonzepte weiterhin wichtig

Zurzeit gibt es im Zusammenhang mit Corona für die Schulen keine neuen Vorschriften des BAG oder des Kantonsarztamtes KAZA. Daher ist die konsequente Umsetzung der bestehenden Schutzkonzepte voraussichtlich auch nach den Herbstferien wichtig. Es sei denn, die Lage wird von den Fachstellen neu beurteilt. Dies würde den Schulen zeitnah kommuniziert.

Die BKD hat den Schulen am Montag eine Orientierungshilfe geschickt, die aktuell von Pädiatrie Schweiz geprüft wird. Unter Umständen wird sie noch angepasst werden.

Masken für Erwachsene

Klar bleibt: Schulleitungen, Lehrpersonen, Tagesschulpersonal und andere Erwachsene in den Schulen tragen dann Masken, wenn der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann (zum Beispiel im Lehrerinnen- und Lehrerzimmer, bei Konferenzen oder Elternabenden). Für Schülerinnen und Schüler der Volksschulstufe ist nach wie vor keine Maskenpflicht vorgesehen.

Lager und Projekte erlaubt

Mit den bekannten Vorsichtsmassnahmen und entsprechenden Schutzkonzepten sind und bleiben Lager, Projektwochen, Sprachaustausche, Musikdarbietungen usw. möglich.