Bildung Bern verurteilt Reduktion der Mittel für die LehrerInnenlöhne

Seit Jahren werden 0.3 Lohnprozent eingesetzt, um strukturell bedingte Gehaltsrückstände von Lehrpersonen wettzumachen. Diese sollen nun gestrichen werden. Bildung Bern verurteilt diesen Entscheid.

In Zeiten des LehrerInnenmangels und weil die Berner LehrerInnenlöhne im interkantonalen Vergleich schon jetzt schlecht abschneiden, betrachtet Bildung Bern den Entscheid als grundfalsches Signal, welches die Bildung gefährdet.

Die Medienmitteilung von Bildung Bern finden Sie hier.