Bildung Bern unterstützt Wahlobligatorium für Französischlehrmittel

Der Französischunterricht beziehungsweise das Lehrmittel werden wieder emotional diskutiert. Am 27. November 2019 verschickte Bildung Bern eine Medienmitteilung mit der Hauptinformation, dass der Verband ein Wahlobligatorium unterstützt.

Grundsätzlich steht Bildung Bern hinter dem Konzept der Frühfremdsprachen. Seit Beginn begleitet der Verband das Projekt Passepartout kritisch konstruktiv und hat der Erziehungsdirektion und dem Schulverlag Kritik und Forderungen aus der Praxis regelmässig kommuniziert und sie eingefordert. Konkrete Verbesserungsvorschläge sind nun in die Überarbeitung von „Mille Feuilles 5“ eingeflossen. Erste Erfahrungen mit dem überarbeiteten Lehrmittel sind positiv. Bildung Bern weist darauf hin, dass ein radikaler System-Wechsel das System Schule momentan zu stark erschüttern würde.

Die Medienmitteilung mit integrierter Position des Verbands finden Sie hier.