Ausbruchstesten – Keine Quarantäne mehr für ganze Klassen

Ausbruchstesten – Keine Quarantäne mehr für ganze Klassen

Nach den Herbstferien wird das Ausbruchstesten in den Schulen fortgesetzt. Die Prozesse sind optimiert, die entsprechenden Unterlagen aktualisiert worden.

Neu wird das Ausbruchstesten von der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion GSI angeordnet, wenn innert fünf Tagen drei Ansteckungen in der gleichen Klasse zu verzeichnen sind. In diesem Fall nimmt ein mobiles Team des Kantonsärztlichen Dienstes (KAD) in den Schulen vor Ort drei Testungen vor. So können weitere positive Personen erkannt und isoliert werden. Die Quarantäne für ganze Klassen fällt weg.

Massnahmen oder Tests werden immer vom KAD angeordnet, die Schulleitung und die Lehrpersonen übernehmen keine Verantwortung dafür.

Bei einer oder zwei Ansteckungen wird eine Maskentragpflicht angeordnet.

Bei den Ansteckungen wird nicht mehr zwischen Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen unterschieden. Detailinformationen und wichtige Dokumente (Anleitungen, Briefvorlagen…) finden Sie hier 

Aktuelle Informationen zu Corona finden Sie auf der Corona-Site von Bildung Bern. Wir beraten Sie auch gerne individuell: info[at]bildungbern.ch oder 031 326 47 47.

Wir wünschen Ihnen schon jetzt einen guten Start ins neue Quartal.